Thema 1 Kommerzielle Vorteile

Im Jahr 2020 veröffentlichten das NYU Stern School of Business Center for Sustainable Business und IRI® die Ergebnisse einer neuen US-amerikanischen Studie und erstellten den Sustainable Share Index™, der eine eingehende Analyse der Konsumentenkäufe von Produkten enthält, die anhand ihrer nachhaltigen Eigenschaften vermarktet werden – die Untersuchung zeigt, dass diese Produkte für mehr als die Hälfte des Wachstums bei Konsumgütern seit 2013 verantwortlich sind.

Ergebnisse des Sustainable Share Index

Die vom Center for Sustainable Business durchgeführte Untersuchung ergab, dass als nachhaltig vermarktete Produkte für 50,1 Prozent des Marktwachstums im Zeitraum 2013-2018 sorgten, während sie im Jahr 2018 16,6 Prozent des CPG-Marktes in Dollar ausmachten. Für die Untersuchung arbeitete das Center for Sustainable Business des Stern mit IRI zusammen, das seine umfassenden Kassendaten über die Einkäufe der US-Verbraucher*innen beisteuerte. Das Zentrum analysierte Daten aus 36 Produktkategorien, die etwa 40 Prozent des gesamten CPG-Umsatzes (ohne Tabak und Alkohol) ausmachen.

Ergebnisse des Sustainable Share Index Fortsetzung

  • Über alle Kategorien hinweg erzielten nachhaltig vermarktete Produkte im Jahr 2018 einen Umsatz von 113,9 Mrd. US-Dollar – ein Plus von 29 Prozent gegenüber 2013 – und der Umsatz wird basierend auf einer Hochrechnung der Analyse bis 2023 voraussichtlich auf 140,5 Mrd. US-Dollar steigen.
  • Produkte, die als nachhaltig vermarktet werden, verzeichnen ein 5,6-mal schnelleres Wachstum als konventionell vermarktete Produkte und ein 3,3-mal schnelleres Wachstum als der CPG-Markt.
  • In über 90 Prozent der untersuchten Produktkategorien übertraf das Wachstum der nachhaltig vermarkteten Produkte das Gesamtwachstum der Kategorie.
  • Der Marktanteil von Produkten, die als nachhaltig vermarktet werden, liegt im Jahr 2018 bei 16,6 Prozent ($), gegenüber 14,3 Prozent im Jahr 2013.
  • In vielen Lebensmittelkategorien, darunter Naturkäse, Salzgebäck und Kaffee, liegt der Anteil nachhaltiger Produkte bei mehr als 20 Prozent.